Vom Rand zur Mitte

Vom Rand zur Mitte
wenn nachts die Wunde blutet, nachts
Fremdes in uns weint, nachts ein
wässriger Mond aus dem Bild rollt
und der Berg mit seiner scharfen Kontur
zum zähnefletschenden Tier wird
Von der Mitte zum Rand wenn Bäume
in hoher Klarheit Wache halten
Träume beatmen, für uns leuchten
und in ihren Adern das Gold fliesst
das segnet. Ihnen zu Füssen räkelt 
sich die Brennnessel und während
das Dornendesign der Kartoffelrose 
ins Auge sticht erinnern wir den
zarten Duft ihrer Blütenseide 
 
Text & Bild: Maryse Bodé
Preis CHF 4.00 (Doppelkarte mit Couvert)