Innehalten

Wieder einmal die Innenseite der Worte bewohnen,
Worte der Stille, in denen wir neues Licht,
Wärme und einem Hoffnungsschimmer finden

In tiefer Nacht, Sternengefunkel in die Wortklause
einbringen, wie in eine Scheune, wo Mensch &
Tier, manchmal sogar ein Engel Nahrung finden 
und das Herz, in leise Klänge gehüllt, sich im
Lauschen geborgen fühlt

Wieder einmal die Stille sprechen lassen, denn 
sie gibt dem Wortinnern jenen Glanz, der die
dunklen Worte, die Schmerzworte und die 
Klageworte tief innen besänftigt und heilt

Dann kommt der Weihnachtsgedanke ohne
grosse Worte aus und leise Worte leuchten
ganz von Innen

Maryse Bodé 
Bild: Manuel Kleinert